Angebote zu "Heinrich" (35 Treffer)

Kategorien

Shops

Castrum Virtuale
16,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 11.07.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Castrum Virtuale, Titelzusatz: Rekonstruktion eines spätantiken Fundorts am Plattensee. Eine Ausstellung in Gedenken an Prof. Géza Alföldy, Redaktion: Heinrich-Tamáska, Orsolya // Prien, Roland, Verlag: heiBOOKS, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Altertum // Antike // Archäologie // Archäologe // Plattensee // Archäologie einer Periode // Region // Archäologische Wissenschaften // Methoden // Techniken, Rubrik: Geschichte // Altertum, Seiten: 60, Abbildungen: Mit Abbildungen, Reihe: Universitätsmuseum Heidelberg. Kataloge (Nr. 14), Gewicht: 169 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Karl Heinrich Bauer Worte zu Seinem Gedenken
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Karl Heinrich Bauer Worte zu Seinem Gedenken ab 54.99 € als Taschenbuch: Ansprachen gehalten am 12. Juli 1978. Auflage 1978. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Medizin,

Anbieter: hugendubel
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Strafrecht in einer globalen Welt
30,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 06.07.2016, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Strafrecht in einer globalen Welt, Titelzusatz: Internationales Kolloquium zum Gedenken an Professor Dr. Hans-Heinrich Jescheck vom 7. bis 8. Januar 2011. Herausgegeben zum 50-jährigen Bestehen des Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Strafrecht, Freiburg, am 1. Juli 2016., Auflage: 1. Auflage von 2016 // 1. Auflage, Redaktion: Sieber, Ulrich, Verlag: Duncker & Humblot GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Deutschland // International // Recht // Internationales Recht // Rechtsvergleich // Strafrecht // allgemein // Rechtsvergleichung, Rubrik: Strafrecht, Seiten: 199, Abbildungen: Abbildungen, Reihe: Schriftenreihe des MPI für ausländisches und internationales Strafrecht. Reihe I (Nr. 24), Gewicht: 276 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Heimatsuchen
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit viel Mühe hat Wundraschek sein Pferd durch den Krieg gebracht, jetzt, im Mai und Juni 1945, sollen seine Entbehrungen belohnt werden. Mithilfe eines klapprigen Wagens und gegen fürstliche Bezahlung führt er die letzten Deutschen, die sich noch in der kleinen südmährischen Stadt aufhalten, bis zur tschechisch-österreichischen Grenze. Darunter befinden sich auch der Arzt Heinrich und seine Frau Valerie, die ihrer Tochter Anni ins Exil folgen. Es ist ein Aufbruch ins Ungewisse - werden sie Anni wiederfinden, werden sie je zurückkehren können? Für die ganze Familie beginnt ein langer Kampf ums Überleben, eine Odyssee durch fremde Dörfer, Städte und Besatzungszonen. Jahrzehnte später sammelt die nun erwachsene Anna Erinnerungen der einst Vertriebenen und schreibt auf, wie es gewesen ist - auch in Gedenken an die vielen Menschen, die ihnen in dieser Zeit beigestanden sind.

Anbieter: buecher
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Heimatsuchen
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit viel Mühe hat Wundraschek sein Pferd durch den Krieg gebracht, jetzt, im Mai und Juni 1945, sollen seine Entbehrungen belohnt werden. Mithilfe eines klapprigen Wagens und gegen fürstliche Bezahlung führt er die letzten Deutschen, die sich noch in der kleinen südmährischen Stadt aufhalten, bis zur tschechisch-österreichischen Grenze. Darunter befinden sich auch der Arzt Heinrich und seine Frau Valerie, die ihrer Tochter Anni ins Exil folgen. Es ist ein Aufbruch ins Ungewisse - werden sie Anni wiederfinden, werden sie je zurückkehren können? Für die ganze Familie beginnt ein langer Kampf ums Überleben, eine Odyssee durch fremde Dörfer, Städte und Besatzungszonen. Jahrzehnte später sammelt die nun erwachsene Anna Erinnerungen der einst Vertriebenen und schreibt auf, wie es gewesen ist - auch in Gedenken an die vielen Menschen, die ihnen in dieser Zeit beigestanden sind.

Anbieter: buecher
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Aufruf zum Leben
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Carl Zuckmayer beschwört in dieser Sammlung von Schriften "Personen, Einzelmenschen, deren Wirken oder deren Lebensgeschichten zur Geschichte unseres Jahrhunderts oder seiner Vorgeschichte gehören". 1976, kurz vor seinem Tod, hat er diese seit 1922 entstandenen Arbeiten ausgewählt, geordnet und mit Vorbemerkungen versehen. An das 19. Jahrhundert erinnert er darin ebenso wie an das eigene: Aufsätzen über Heinrich Heine und über die Brüder Grimm stehen Porträts von Zeitgenossen und Freunden gegenüber. Um einige von ihnen ist es still geworden - Carl Zuckmayer ruft sie wieder in unser Bewußtsein; er skizziert ihren Weg farbig und genau, er erzählt die Geschichte seiner Begegnung mit ihnen, mit ihrer Arbeit oder ihrem Werk: Gerhart Hauptmann z. B., Carlo Mierendorff, Max Reinhardt, Gertrud von Le Fort - er stellt sie alle in ihren Zeitzusammenhang und zeigt so ihre virulente Aktualität auf. Er proklamiert 1942 nach Stefan Zweigs Selbstmord den Aufruf zum Leben - er schreibt Inge Scholl 1950 zum Gedenken an den Widerstand ihrer Geschwister Hans und Sophie Scholl gegen das Naziregime im Jahre 1940 - er spricht das Memento zum 20. Juli 1969 , dem 25. Jahrestag des Attentats auf Hitler - er sagt mit all diesen Aufsätzen, Briefen und Ansprachen dem Vergessen den Kampf an.

Anbieter: buecher
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Aufruf zum Leben
24,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Carl Zuckmayer beschwört in dieser Sammlung von Schriften "Personen, Einzelmenschen, deren Wirken oder deren Lebensgeschichten zur Geschichte unseres Jahrhunderts oder seiner Vorgeschichte gehören". 1976, kurz vor seinem Tod, hat er diese seit 1922 entstandenen Arbeiten ausgewählt, geordnet und mit Vorbemerkungen versehen. An das 19. Jahrhundert erinnert er darin ebenso wie an das eigene: Aufsätzen über Heinrich Heine und über die Brüder Grimm stehen Porträts von Zeitgenossen und Freunden gegenüber. Um einige von ihnen ist es still geworden - Carl Zuckmayer ruft sie wieder in unser Bewußtsein; er skizziert ihren Weg farbig und genau, er erzählt die Geschichte seiner Begegnung mit ihnen, mit ihrer Arbeit oder ihrem Werk: Gerhart Hauptmann z. B., Carlo Mierendorff, Max Reinhardt, Gertrud von Le Fort - er stellt sie alle in ihren Zeitzusammenhang und zeigt so ihre virulente Aktualität auf. Er proklamiert 1942 nach Stefan Zweigs Selbstmord den Aufruf zum Leben - er schreibt Inge Scholl 1950 zum Gedenken an den Widerstand ihrer Geschwister Hans und Sophie Scholl gegen das Naziregime im Jahre 1940 - er spricht das Memento zum 20. Juli 1969 , dem 25. Jahrestag des Attentats auf Hitler - er sagt mit all diesen Aufsätzen, Briefen und Ansprachen dem Vergessen den Kampf an.

Anbieter: buecher
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Strafrecht in einer globalen Welt
30,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Strafrecht in einer globalen Welt ab 30 € als Taschenbuch: Internationales Kolloquium zum Gedenken an Professor Dr. Hans-Heinrich Jescheck vom 7. bis 8. Januar 2011. Herausgegeben zum 50-jährigen Bestehen des Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Strafrecht Freiburg am 1. Juli 2016. Schriftenreihe des Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Strafrecht. Reihe I. 1. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Jura,

Anbieter: hugendubel
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Strafrecht in einer globalen Welt
30,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Strafrecht in einer globalen Welt ab 30 EURO Internationales Kolloquium zum Gedenken an Professor Dr. Hans-Heinrich Jescheck vom 7. bis 8. Januar 2011. Herausgegeben zum 50-jährigen Bestehen des Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Strafrecht Freiburg am 1. Juli 2016. Schriftenreihe des Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Strafrecht. Reihe I. 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot