Angebote zu "Münster" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

gedenken und gestalten. 1200 Jahre Bistum Münster
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

gedenken und gestalten. 1200 Jahre Bistum Münster ab 19.8 € als Taschenbuch: 1200 Jahre Bistum Münster. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Geschichte,

Anbieter: hugendubel
Stand: 23.09.2020
Zum Angebot
gedenken und gestalten. 1200 Jahre Bistum Münster
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

gedenken und gestalten. 1200 Jahre Bistum Münster ab 19.8 EURO 1200 Jahre Bistum Münster

Anbieter: ebook.de
Stand: 23.09.2020
Zum Angebot
"Es ist mit einem Schlag alles so restlos verni...
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

"Es ist mit einem Schlag alles so restlos vernichtet" schrieb die jüdische Medizinstudentin Luise Charlotte Brandenstein am 12. Februar 1935 an ihre Freundin, nachdem sie erfahren hatte, dass jüdische Studierende nicht mehr zum Staatsexamen zugelassen wurden. Von einer Sekunde auf die andere hatte sich ihre berufliche Zukunftsperspektive in Luft aufgelöst. Luise Charlotte Brandenstein ist eine von insgesamt 81 Personen - Studierende, Lehrende und nichtwissenschaftliches Personal aller Fakultäten und der Verwaltung -, denen die Westfälische Wilhelms-Universität während der NS-Diktatur Unrecht getan hat. Auf Grund ihrer politischen oder religiösen Überzeugungen, ihrer sexuellen Orientierung oder weil sie mit Juden verheiratet oder selbst jüdisch waren, wurden sie von der Universität entlassen, vorzeitig in den Ruhestand versetzt, vom Studium ausgeschlossen oder ihnen wurden ihre akademischen Titel ab- oder erbrachte Prüfungsleistungen gar nicht erst anerkannt. Für die Betroffenen bedeutete dies häufig das Ende ihrer beruflichen Laufbahn, zumindest in ihrer Heimat Deutschland. Ihnen und ihren Angehörigen wurde die Lebensgrundlage entzogen, ihr bisheriges soziales Umfeld schloss sie aus und sie waren vielfältigen Diskriminierungen, Schikanen und Demütigungen ausgesetzt. Einige von ihnen konnten durch Emigration, Abtauchen in den Untergrund oder Rückzug aus der Öffentlichkeit zumindest ihr Leben retten, andere wurden von den Nationalsozialisten umgebracht. Heutige ältere und jüngere Studierende der Universität Münster haben die Lebensgeschichten dieser und weiterer 29 Personen erforscht, bei denen sich der anfängliche Verdacht, ihnen sei durch die Universität Münster Unrecht getan worden, nicht bestätigt hat. Gleichwohl wurden viele von ihnen später Opfer anderer Institutionen des NS-Staates. Die Veröffentlichung dieser insgesamt 110 sehr verschiedenen Biographien holt die Opfer nicht nur aus der Anonymität des Vergessens und ermöglicht konkretes Gedenken, sondern sie vertieft auch das historische Verständnis für die Mechanismen von Ausgrenzung und Verfolgung.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.09.2020
Zum Angebot
Jou jou
8,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Texte entstanden zu verschiedenen Zeiten: der erste 1956 als ein prometheisches Aufbegehren des damals 20-jährigen Verfassers, die meisten wurden 1965 einer Schauspielerin der Städtischen Bühnen Münster und dem Schauspieler Thomas Kylau am damaligen Zimmertheater auf den Leib geschrieben, ein weiterer vor wenigen Jahren für die Obdachlosenzeitung draußen verfasst, die ihn nicht veröffentlichte. Zwei Texte wurden vertont und mehrfach erfolgreich aufgeführt, ein anderer ebenfalls verschiedentlich öffentlich vorgetra gener als Parodie und nach dem Vorbild von Bertolt Brechts "Mackie Messer" verfasst.Die ersten sieben prickelnd-lasziven Liedchen aus der Bordellszene entstanden aus feier Phantasie, zwei greifen das Thema der liebesenttäuschten Frau auf, unterschiedliche Milieuszenen sowie Religions- und Kirchenkritisches folgen, auch das Schicksal jüdischer Kinder zur Nazizeit wird aus der Erinnerung heraufgeholt. So spannt sich der Bogen vom Leichtfertigen und geschönt Leichtlebigen bis zum traurigen Gedenken, ein weitgefächertes Lebensspektrum.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.09.2020
Zum Angebot
Der Dreißigjährige Krieg. Aus religiösen Gründe...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 3,0, Universität Duisburg-Essen, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Dreißigjährige Krieg wird oft als Krieg der Kriege bezeichnet und das nicht ohne Grund. Bis ins 20. Jahrhundert galt er als einer der größten Katastrophen das Europa jemals erlebt hatte. So wird er bis heute mit Gewalt, Raub und Hexenverfolgung in Verbindung gebracht.Obwohl der eigentliche Kriegsauslöser im Reich gesucht werden sollte, muss der Dreißigjährige Krieg als gesamteuropäisches Ereignis gesehen werden. Was in diesem Zusammenhang aus religiöser Überzeugung anfing, entwickelte sich im weiteren Verlauf zu einer Auseinandersetzung um Machtpolitische Interessen. Er war eine Bündelung aus verschiedenen Kriegen und Schlachten, welche jedoch meistens auf deutschem Boden ausgetragen wurden.In dieser Hausarbeit sollen daher folgende Aspekte berücksichtigt werden: Zunächst wird die Ausgangssituation des bevorstehenden Krieges mit den wichtigsten Akteuren, sowohl aus gesamteuropäischer als auch aus reichspolitischer Perspektive dargestellt. Im Kriegsverlauf folgt dann eine systematische Darstellung des Krieges. Als zentraler Punkt soll dabei die Frage aufgegriffen werden, ob der Dreißigjährige Krieg aus religiösen Gründen stattfand oder ein Staatsbildungskrieg war. Dementsprechend soll auf beide Gesichtspunkte eingegangen und eine zeitliche Veranschaulichung des Westfälischen Friedens innerhalb dieser Fragestellung dargelegt werden.Als Quellen verwende ich die im Jahre 1648 in Münster und Osnabrück abgeschlossenen Friedensverträge zum sogenannten "Westfälischen Frieden". Die Regelungen, im Hinblick auf die Reichsverfassung und die Konfessionsproblematik die durch den Westfälischen Frieden abgesichert waren, lassen durchblicken, welche machtpolitischen Spiele während des Dreißigjährigen Krieges im Gange waren.Dieser Friedensvertrag, der die machtpolitische Auseinandersetzung des Dreißigjährigen Krieges beendete, ist als Muster zum Gedenken des europäischen Gleichgewichtes geworden, welches das Denken der europäischen Großmächte bis in das 19. Jahrhundert hinein bestimmte. Die als Ergebnis des Westfälischen Friedens im Jahr 1648 entstandenen konfessionellen Einteilungen in protestantische und katholische Regionen sind in Deutschland bis in unsere Tage greifbar.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.09.2020
Zum Angebot
Lernen und Leben
34,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das Buch gibt einen Blick auf Universität und Stadt Münster in den 1960er Jahren und bewahrt den damaligen Professoren und etlichen Bürgerinnen und Bürgern ein ehrendes Gedenken. Es berichtet über das Studium am Geologisch-Paläontologischen Institut, über die Erlebnisse auf den zahlreichen Exkursionen und Geländekursen, plaudert über das ausseruniversitäre Studentenleben, beschreibt die ausgedehnte Kneipenszene Münsters und erzählt vom Liebesleben in der damaligen Zeit. Das Buch behandelt neben Münster und dem Münsterland auch weitere Teile Westfalens und führt nach Nord- und Süddeutschland, nach Spanien und in den Iran und stellt besondere Erlebnisse und episodenhafte Vorfälle dar, die den notwendigen Ausgleich zum intensiven Studium bildeten.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 23.09.2020
Zum Angebot
Auf dem Waldfriedhof Lauheide
31,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Der 82-jährige Autor Karl Schaefer aus Telgte erkrankte vor einigen Jahren an einer Muskelschwäche, die sein Gehen beeinträchtigte. Da er nicht auf Bewegung in schöner Landschaft und auf natürlichem Untergrund verzichten wollte, erkor er sich den Münsterschen Waldfriedhof Lauheide, der nahe bei Telgte liegt, zu seinem Erholungsgebiet. Beinahe täglich wanderte er langsam mit seinen Walkingstöcken anderthalb bis zwei Stunden lang durch den herrlichen Mischwald dieses vielleicht schönsten deutschen Waldfriedhofs. Für die Gehpausen, die er einlegen musste, boten sich genügend Bänke oder eine der rustikalen Schutzhütten an. Was er auf diesen Spaziergängen sah und erlebte, schildert er in diesem Büchlein in bewusst persönlicher, subjektiver Weise. Er beschreibt also nicht sachlich und systematisch alle wichtigen äusseren Gegebenheiten des Friedhofs, sondern er lässt den Leser in einfühlsamer, lebhafter Sprache, die dennoch sehr genau ist, innerlich teilnehmen an den Eindrücken, die er empfing. Dies geschieht, indem er von seinen gefühlsmässigen Reaktionen erzählt und seine Gedanken und Urteile nennt. Er spinnt Assoziationen weiter, stellt eigenwillige Thesen auf, versucht, Rätselhaftes zu deuten. Bei seinen Wertungen zeigt er in der Regel ein Bemühen um Verständnis und einen lächelnden Humor. Vielfältig sind die Impressionen, Begegnungen, Themen, Phänomene, die das Interesse des Autors erregt haben und die somit den Inhalt des Buches bestimmen. Nur einige seien hier genannt: Berührende, ja rührende Begegnungen mit Menschen, Betrachtungen über modischen Gräberschmuck, z. B. Tiere und Putten, sehr Wissenswertes über die zahlreichen sogenannten Universitätsgräber (der Anatomietoten), eine muslimische Bestattung, die Stätten zum Gedenken an die Kriegstoten (Ehrenfriedhof für rund 1000 Bombenopfer aus Münster, der überaus sehenswerte englische Soldatenfriedhof mit über 900 Gräbern, die Abteilungen mit Grabstellen für viele russische und polnische Zwangsarbeiter). Sehr eindrucksvoll ist Schaefer dabei die Schilderung einer britischen Gedenkfeier für die im Münsterland gefallenen Commonwealth-Angehörigen gelungen. Geradezu spannend wird die Lektüre, wenn er von der 329. Infanteriedivision berichtet, für die auf dem deutschen Ehrenfriedhof ein Denkmal steht; Schaaefers Nachforschungen ergaben, dass diese Division 1943 mitgeholfen hat, den Vater seiner Frau aus dem berüchtigten russischen Kessel von Demjansk zu befreien. – Angesichts des Grabes eines

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 23.09.2020
Zum Angebot
Pokropp Hippen, A: Schaut, ob ein Schmerz ist
5,40 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Die Autorin hat seit ihrer frühen Kindheit eine tiefe Beziehung zur seligen Schwester Maria Euthymia. Die Gottesmutter Maria als Schmerzensmutter ist der Ordensschwester Trost und Stärkung in schwerer Zeit gewesen. Vor dem Altar der sieben Schmerzen Mariens legte sie bei den Clemensschwestern in Münster am 15. September 1940 ihre Ewige Profess ab. Diese Andacht zu Schwester Maria Euthymia führt zum Gebet im Gedenken an ihren Glaubens- und Lebensweg.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 23.09.2020
Zum Angebot
Lernen und Leben
19,50 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Das Buch gibt einen Blick auf Universität und Stadt Münster in den 1960er Jahren und bewahrt den damaligen Professoren und etlichen Bürgerinnen und Bürgern ein ehrendes Gedenken. Es berichtet über das Studium am Geologisch-Paläontologischen Institut, über die Erlebnisse auf den zahlreichen Exkursionen und Geländekursen, plaudert über das außeruniversitäre Studentenleben, beschreibt die ausgedehnte Kneipenszene Münsters und erzählt vom Liebesleben in der damaligen Zeit. Das Buch behandelt neben Münster und dem Münsterland auch weitere Teile Westfalens und führt nach Nord- und Süddeutschland, nach Spanien und in den Iran und stellt besondere Erlebnisse und episodenhafte Vorfälle dar, die den notwendigen Ausgleich zum intensiven Studium bildeten.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 23.09.2020
Zum Angebot