Angebote zu "Mahnen" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Erinnern Mahnen Gedenken
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erinnern Mahnen Gedenken ab 24.9 € als Taschenbuch: Berlin Memopolis- Begleitband. Aus dem Bereich: Bücher, Belletristik, Lyrik, Drama & Essays,

Anbieter: hugendubel
Stand: 29.03.2020
Zum Angebot
Erinnern Mahnen Gedenken
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Eckhard Hammel, geboren am 3.10.1956, lebt und arbeitet in Berlin und London. Er promovierte im Fach Philosophie bei Dietmar Kamper. Tätigkeit am Clemens-Sels-Museum in Neuss. Zahlreiche Publikationen zum Themenkreis Gesellschaft und Kommunikation, darunter zur Ästhetik und zur Theorie des Blicks / des Imaginären:eh.cultd.eu

Anbieter: Dodax
Stand: 29.03.2020
Zum Angebot
Die jüdische Familie Simon Zacharias Coblenz (1...
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit dem 12. Jahrhundert waren Juden einen ganz normalen Bestandteil der Binger Bevölkerung. Im Jahr 1900 zählte Bingen 720 jüdische Bürger. 1942 sank die Zahl der Binger Juden auf Null. Wer sich bis dahin nicht durch Ausreise oder Flucht gerettet hatte wurde deportiert und von den Nazis ermordet. Die vielen Jahrhunderte jüdischen Lebens in Bingen hinterließen Spuren die der Arbeitskreis Jüdisches Bingen (AKJB) bewahren und aufarbeiten will. Unter den Leitgedanken Erinnern – Gedenken – Verbinden und auch Mahnen gibt der AKJB Bücher zur Binger jüdischen Geschichte heraus. Sie sollen nicht nur das große kulturelle Erbe bewahren und verbreiten sondern auch an die Nazi-Grausamkeiten, die vielen Morde, erinnern.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.03.2020
Zum Angebot
Jüdisches Leben in der Nazizeit in Glogau, Schl...
3,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit dem 12. Jahrhundert waren Juden ein ganz normaler Bestandteil der Binger Bevölkerung. Im Jahr 1900 zählte Bingen 720 jüdische Bürger. 1942 sank die Zahl der Binger Juden auf Null. Wer sich bis dahin nicht durch Ausreise oder Flucht gerettet hatte wurde deportiert und von den Nazis ermordet. Die vielen Jahrhunderte jüdischen Lebens in Bingen hinterließen Spuren, die der Arbeitskreis Jüdisches Bingen (AKJB) bewahren und aufarbeiten will. Unter den Leitgedanken Erinnern - Gedenken - Verbinden und auch Mahnen gibt der AKJB Bücher zur Binger jüdischen Geschichte heraus. Sie sollen nicht nur das große kulturelle Erbe bewahren und verbreiten sondern auch an die Nazi-Grausamkeiten, die vielen Morde, erinnern.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.03.2020
Zum Angebot
Eine Sehnder Jüdin kommt zurück
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Gerda Rose wurde in Sehnde, im Haus ihrer Eltern geboren. Die Familie Rose betrieb ein Geschäft in der Mittelstraße und war – genauso wie die anderen jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürger- vermeintlich in Sehnde integriert. Bis zu der Zeit, in der die ganz "normalen" Männer und Frauen von nebenan – auch hier in Sehnde - ihre Menschlichkeit, ihr Gewissen und ihre Moral verloren, verraten und verkauft haben. Die Erinnerung an den Holocaust bleibt eine Sache aller Bürgerinnen und Bürger. Er gehört auch zur Geschichte unserer Stadt, in der wir regelmäßig an Häusern vorbeigehen, aus denen Juden deportiert und der zielgerichteten Vernichtung zugeführt wurden.Der ehemalige Bundespräsident Roman Herzog mahnte vor einigen Jahren „Die Erinnerung darf nicht enden, sie muss auch künftige Generationen zur Wachsamkeit mahnen. Es ist deshalb wichtig, nun eine Form des Erinnerns zu finden, die in die Zukunft wirkt. Sie soll Trauer über Leid und Verlust ausdrücken, dem Gedenken an die Opfer gewidmet sein und jeder Gefahr der Wiederholung entgegenwirken.“ Ich bedanke mich bei Frau Gerda Wasserman für den Mut über ihr Schicksal zu berichten und ich bedanke mich bei Herrn Hans-Hermann Seiffert für die Arbeit und dieses Buch, welches uns helfen kann nicht zu vergessen.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.03.2020
Zum Angebot
Dr. Isaac Ebertsheim Erinnerungen an einen Bing...
5,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit dem 12. Jahrhundert waren Juden ein ganz normaler Bestandteil der Binger Bevölkerung. Im Jahr 1900 zählte Bingen 720 jüdische Bürger. 1942 sank die Zahl der Binger Juden auf Null. Wer sich bis dahin nicht durch Ausreise oder Flucht gerettet hatte wurde deportiert und von den Nazis ermordet. Die vielen Jahrhunderte jüdischen Lebens in Bingen hinterließen Spuren, die der Arbeitskreis Jüdisches Bingen (AKJB) bewahren und aufarbeiten will. Unter den Leitgedanken Erinnern - Gedenken - Verbinden und auch Mahnen gibt der AKJB Bücher zur Binger jüdischen Geschichte heraus. Sie sollen nicht nur das große kulturelle Erbe bewahren und verbreiten sondern auch an die Nazi-Grausamkeiten, die vielen Morde, erinnern.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.03.2020
Zum Angebot
Der Heilige Jude von Bingen - Rabbi Adam Ba'al ...
3,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit dem 12. Jahrhundert waren Juden einen ganz normalen Bestandteil der Binger Bevölkerung. Im Jahr 1900 zählte Bingen 720 jüdische Bürger. 1942 sank die Zahl der Binger Juden auf Null. Wer sich bis dahin nicht durch Ausreise oder Flucht gerettet hatte wurde deportiert und von den Nazis ermordet. Die vielen Jahrhunderte jüdischen Lebens in Bingen hinterließen Spuren die der Arbeitskreis Jüdisches Bingen (AKJB) bewahren und aufarbeiten will. Unter den Leitgedanken Erinnern - Gedenken - Verbinden und auch Mahnen gibt der AKJB Bücher zur Binger jüdischen Geschichte heraus. Sie sollen nicht nur das große kulturelle Erbe bewahren und verbreiten sondern auch an die Nazi-Grausamkeiten, die vielen Morde, erinnern.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.03.2020
Zum Angebot