Angebote zu "Schubert" (17 Treffer)

Kategorien

Shops

5. Heilbronner Konzert 20/21 Paradestücke Option 2
9,10 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Bis heute beliebt verhalfen die ?Paradestücke? ihren Komponisten zu Ruhm. Zum Missfallen von Samuel Barber gilt sein ?Adagio for Strings? als sein bekanntestes Werk. Es ist ein Arrangement des zweiten Satzes seines Streichquartetts op. 11 und wurde aufgrund seiner emotionalen Intensität häufig zum Klangteppich öffentlicher Ereignisse von großer Traurigkeit: Beerdigungen berühmter Persönlichkeiten wie die von Roosevelt, Kennedy und Grace Kelly oder etwa Sendungen, die in Gedenken an die Anschläge des 11. Septembers ausgestrahlt wurden, begleitete das Adagio. Auch als Filmmusik ist das Stück in ?Der Elefantenmensch?, ?Die fabelhafte Welt der Amélie? oder ?Der scharlachrote Buchstabe? Protagonist bewegender Szenen. Freundschaft als musikalische Triebfeder ist Haydns erstes Cellokonzert zu verdanken. Er schrieb es vermutlich für seinen Freund Joseph Franz Weigl, der damals erster Cellist am Esterházyschen Hof war. Die Orchester-Besetzung des kantabileartigen und monothematischen Konzerts ist verhältnismäßig klein und stellt im Solopart durch die hohe Lage eine Herausforderung dar, die unser Solist des Abends, Andreas Brantelid, bravourös meistert. Unglaubliche Leichtigkeit sorgt wohl bei der fünften Sinfonie von Franz Schubert dafür, dass sie auch heute immer wieder ins Repertoire aufgenommen wird. Gerade 19-jährig schuf Schubert die vielleicht vollkommenste seiner Jugendsinfonien. Sie ist von Grazie, Beschwingtheit und einem natürlichen Ausdruck geprägt, ohne dabei ernste Töne auszuschließen. Auf der Suche nach einer eigenen musikalischen Sprache setzt sich Schubert in diesem Werk in kammermusikalischer Perfektion mit Mozarts Schaffen auseinander.Samuel Barber (1910-1981)Adagio for StringsJoseph Haydn (1732-1784)Cellokonzert Nr. 1 (Hob. VIIb:1)Franz Schubert (1797-1828)Sinfonie Nr. 5 in B-Dur (D 485)Andreas Brantelid // VioloncelloEmmanuel Tjeknavorian // LeitungEinlass ist um 16:50 Uhr; das Konzert findet ohne Pause statt

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 28.11.2020
Zum Angebot
Schubert, Simone: Collective Memory
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 24.07.2008, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Collective Memory, Titelzusatz: Trennung von Politik und kollektivem Gedenken an den Vietnamkrieg in der amerikanischen Gesellschaft - ein unmögliches Vorhaben?, Auflage: 2. Auflage von 1980 // 2. Auflage, Autor: Schubert, Simone, Verlag: GRIN Verlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Politikwissenschaft, Seiten: 16, Informationen: GEH, Gewicht: 38 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.11.2020
Zum Angebot
Choral und Traueralbum | 30 Musikstücke für kir...
11,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Abendzeit|Abschied am Grabe|Abschiedsgruesse|ALPENGRUSS / Tuschla|AVE VERUM / Mozart|Ave Maria / Brueggemann|Zu Gottes Ehr / Brueggemann|Gott mit dir du Land der Bayern - Bayernhymne / Bayernlied|Das liebe teure Vaterherz|CHORALE / Bruckner|DEUTSCHE MESSE / Schubert|DEUTSCHE NATIONALHYMNE / Haydn|Feierabend|GLUECK AUF|HERZELEID|Gedenken|ICH HATT EINEN KAMERADEN / Silcher|Grosser Gott wir loben dich|Ich bete an die Macht der Liebe / Bortnjansky Dimitri Stephanowitsch|Largo / Haendel|LIEDER PROZESSIONSMARSCH / Tuschla|Lobe den Herren|Lieber Vater ruh' in Frieden|NAEHER MEIN GOTT ZU DIR|So nimm denn meine Hände|UEBER DEN STERNEN|Totenehre|TRUMPET VOLUNTARY / Purcell|Wo die Waelder hamlich rausch'n|Wehmutsklaenge|Zum ewigen Frieden

Anbieter: Notenbuch
Stand: 28.11.2020
Zum Angebot
Musik und Abschied
33,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Peter Gülke widmet sich in 54 Essays dem großen Thema Tod und Abschied in der Musik, aber auch in der Literatur. Mit unnachahmlicher Sprachkraft präsentiert er Erkenntnisse, die von allgemeinem Interesse und bedeutend für den kulturellen Diskurs über Tod und Vergänglichkeit sind.Musik ist als diejenige unter den Künsten charakterisiert worden, die in besonderer Weise von Vergänglichkeit und Tod spricht. Wie aber tut sie das?Peter Gülke gibt darauf vielfältige Antworten.Aus dem Inhalt:• Wieviel Totentanz ist in überlang dahinwirbelnden Finali bei Mozart und Schubert enthalten?• Warum bekommen Tristan und Isolde nicht den Liebestod, den sie so überwältigend besungen haben?• Warum fällt Musik bei Nennung des Todes in einen harmonischen Abgrund?• Wie gehen Komponisten mit den Grausamkeiten der „Dies-irae“-Sequenz um?• Wie gedenken Komponisten verstorbener Kollegen?• Welche Erfahrungen liegen der Todesmystik in Bachs frühen Kantaten zugrunde?• Warum muten etliche Schlusspassagen bedeutender Romane wie insgeheim von Musik unterlegt an?Peter Gülke ist Träger des Ernst von Siemens Musikpreises und des Sigmund Freud-Preises für wissenschaftliche Prosa. Er ist Dirigent, Musikwissenschaftler und Musikschriftsteller.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.11.2020
Zum Angebot
Liebeslyrik, 2 Audio-CDs, Audio-CD
32,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Unter der Rubrik "Hörprobe" erhalten Sie als Hörbeispiel:CD 2, Track 38: Sarah Kirsch: Die Luft riecht schon nach Schnee, 0:42 (mp3)(Sarah Kirsch, Sämtliche Gedichte / © 2005 Deutsche Verlags-Anstalt, München, in der Verlagsgruppe Random House GmbH)Inhaltsübersicht CD 1:Carl Orff: Carmina Burana (Ausschnitt) 3:05Johann Wolfgang Goethe: Willkommen und Abschied 1:41Sappho: Orphische Hymne an die Liebe 1:00Der von Kürenberg: Ich zöch mir einen valken 1:06Walther von der Vogelweide: Under der linden 1:44Martin Opitz: Sonett von der Liebsten Augen 1:27Martin Opitz: Ach Liebste, lass uns eilen 1:12Friedrich von Spee: Ein Liebgesang der Gespons JESU 3:43Franz Schubert: Die Forelle 2:14Johann Wolfgang Goethe: Mailied 1:01Heinrich Werner: Heidenröslein 2:28Johann Wolfgang Goethe: Heidenröslein 1:17Johann Wolfgang Goethe: Gingo biloba 0:49Johann Wolfgang Goethe: Faust. Der Tragödie erster Teil. Abend 1:49Franz Schubert: Der König in Thule 3:54Franz Schubert: Gretchen am Spinnrade 3:05Johann Wolfgang Goethe: Neue Liebe, neues Leben 1:15Friedrich Schiller: Hero und Leander 12:21Gustav Mahler: Zwei Königskinder 2:31Joseph von Eichendorff: Neue Liebe 1:18Novalis: Aus den Hymnen an die Nacht (2. Hymne) 2:16Novalis: Aus den Hymnen an die Nacht (3. Hymne) 2:44Aus: Des Knaben Wunderhorn: Wenn ich ein Vöglein wär 0:48Franz Schubert: Das Meer erglänzte weit hinaus 4:14Heinrich Heine: Und wüssten's die Blumen, die kleinen 0:57Heinrich Heine: Ein Jüngling liebt ein Mädchen 0:33Heinrich Heine: Seegespenst 4:54Heinrich Heine: Der Herbstwind rüttelt die Bäume 1:02Heinrich Heine: Ich steh auf des Berges Spitze 0:53Heinrich Heine: Aus meinen Tränen sprießen 0:23Felix Mendelssohn Bartholdy: Auf Flügeln des Gesanges 2:45Inhaltsübersicht CD 2:Felix Mendelssohn Bartholdy: Ein Jüngling liebt ein Mädchen 0:58Conrad Ferdinand Meyer: Zwei Segel 0:41Eduard Mörike: An die Geliebte 1:20Hugo von Hofmannsthal: Die Beiden 1:04Rainer Maria Rilke: Du, Gütige 0:35Stefan George: Du schlank und rein wie ein flamme 1:08Ernst Stadler: Anrede 1:11Bertold Brecht: Erinnerungen an die Marie A. 1:55Bertold Brecht: Terzinen über die Liebe 2:13Bertold Brecht: Entdeckung an einer jungen Frau 1:10Bertold Brecht: Das Frühjahr kommt 1:07Bertold Brecht: Morgens und abends zu lesen 0:28Bertold Brecht: Der Abschied 0:37Franz Schubert: Ständchen 3:45Heinz Czechowski: So kam dieser Winter, der Frost 1:10Else Lasker Schüler: Ein Lied 0:59Else Lasker Schüler: Ein Liebeslied (1) 1:08Else Lasker Schüler: Ein Liebeslied (2) 0:35Christoph Meckel: Alles wie immer: das Frühstück, der Blick in die Bäume 0:41Günter Eich: Dezembermorgen 1:12Erich Fried: Nähe 1:38Yvan Goll: Du bist ungreifbar 0:52Johann Friedrich Glück: In einem kühlen Grunde 2:53Ernst Jandl: Liegen, bei dir 0:29Gottfried Benn: Blaue Stunde 2:54Felix Mendelssohn Bartholdy: Aus meinen Tränen sprießen 0:51Mascha Kalèko: Abschied 2:24Mascha Kalèko: Großstadtliebe 1:47Mascha Kalèko: Sogenannte Mesalliance 1:34Walter Helmut Fritz: Weil du die Tage 0:31Wolfdietrich Schnurre: Gedenken 0:20Ingeborg Bachmann: Eine Art Verlust 1:53Felix Mendelssohn Bartholdy: Und wüssten's die Blumen, die kleinen 1:17Marie Luise Kaschnitz: Maß der Liebe 1:12Ricarda Huch: Ich bin dein Schatten, du bist, der mich schafft 1:11Hilde Domin: Winter 0:39Helga M. Novak: Kann nicht steigen nicht fallen 0:57Sarah Kirsch: Die Luft riecht schon nach Schnee 0:42Sarah Kirsch: Dreistufige Drohung 0:40Sarah Kirsch: Bei den weißen Stiefmütterchen 1:09Ulla Hahn: Mit Haut und Haar 1:12Reiner Kunze: Die Liebe 1:14Robert Gernhardt: Fünf schlichte Gedichte zu einem komplexen Thema (1) 0:28Erich Fried: Was es ist 0:56Wenn ich ein Vöglein wär 1:27Alle Texte dieser CDs befinden sich im Unterrichtsmodell: EinFach Deutsch. Liebeslyrik, Bestell-Nr.: 022381

Anbieter: Dodax
Stand: 28.11.2020
Zum Angebot
Jugendstil in Niederösterreich
26,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie schon im Band über Wien waren Ruth und Peter Schubert in Niederösterreich unterwegs und haben eine so große Fülle von Jugendstilbauwerken zusammengetragen, dass für Gäste wie Einheimische Neues zu finden ist und sie haben die Literatur um einen prächtigen Führerband bereichert. In einem eigenen Kapitel gedenken sie auch der verschwundenen Werke, wie der Synagoge von Klosterneuburg, der Statue vor der Fliegerkaserne von Wiener Neustadt oder der merkwürdigen Geschichte der angeblichen Verbrennung der Klimt-Bilder.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.11.2020
Zum Angebot
Liebeslyrik, 2 Audio-CDs, Audio-CD
32,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Unter der Rubrik "Hörprobe" erhalten Sie als Hörbeispiel:CD 2, Track 38: Sarah Kirsch: Die Luft riecht schon nach Schnee, 0:42 (mp3)(Sarah Kirsch, Sämtliche Gedichte / © 2005 Deutsche Verlags-Anstalt, München, in der Verlagsgruppe Random House GmbH)Inhaltsübersicht CD 1:Carl Orff: Carmina Burana (Ausschnitt) 3:05Johann Wolfgang Goethe: Willkommen und Abschied 1:41Sappho: Orphische Hymne an die Liebe 1:00Der von Kürenberg: Ich zöch mir einen valken 1:06Walther von der Vogelweide: Under der linden 1:44Martin Opitz: Sonett von der Liebsten Augen 1:27Martin Opitz: Ach Liebste, lass uns eilen 1:12Friedrich von Spee: Ein Liebgesang der Gespons JESU 3:43Franz Schubert: Die Forelle 2:14Johann Wolfgang Goethe: Mailied 1:01Heinrich Werner: Heidenröslein 2:28Johann Wolfgang Goethe: Heidenröslein 1:17Johann Wolfgang Goethe: Gingo biloba 0:49Johann Wolfgang Goethe: Faust. Der Tragödie erster Teil. Abend 1:49Franz Schubert: Der König in Thule 3:54Franz Schubert: Gretchen am Spinnrade 3:05Johann Wolfgang Goethe: Neue Liebe, neues Leben 1:15Friedrich Schiller: Hero und Leander 12:21Gustav Mahler: Zwei Königskinder 2:31Joseph von Eichendorff: Neue Liebe 1:18Novalis: Aus den Hymnen an die Nacht (2. Hymne) 2:16Novalis: Aus den Hymnen an die Nacht (3. Hymne) 2:44Aus: Des Knaben Wunderhorn: Wenn ich ein Vöglein wär 0:48Franz Schubert: Das Meer erglänzte weit hinaus 4:14Heinrich Heine: Und wüssten's die Blumen, die kleinen 0:57Heinrich Heine: Ein Jüngling liebt ein Mädchen 0:33Heinrich Heine: Seegespenst 4:54Heinrich Heine: Der Herbstwind rüttelt die Bäume 1:02Heinrich Heine: Ich steh auf des Berges Spitze 0:53Heinrich Heine: Aus meinen Tränen sprießen 0:23Felix Mendelssohn Bartholdy: Auf Flügeln des Gesanges 2:45Inhaltsübersicht CD 2:Felix Mendelssohn Bartholdy: Ein Jüngling liebt ein Mädchen 0:58Conrad Ferdinand Meyer: Zwei Segel 0:41Eduard Mörike: An die Geliebte 1:20Hugo von Hofmannsthal: Die Beiden 1:04Rainer Maria Rilke: Du, Gütige 0:35Stefan George: Du schlank und rein wie ein flamme 1:08Ernst Stadler: Anrede 1:11Bertold Brecht: Erinnerungen an die Marie A. 1:55Bertold Brecht: Terzinen über die Liebe 2:13Bertold Brecht: Entdeckung an einer jungen Frau 1:10Bertold Brecht: Das Frühjahr kommt 1:07Bertold Brecht: Morgens und abends zu lesen 0:28Bertold Brecht: Der Abschied 0:37Franz Schubert: Ständchen 3:45Heinz Czechowski: So kam dieser Winter, der Frost 1:10Else Lasker Schüler: Ein Lied 0:59Else Lasker Schüler: Ein Liebeslied (1) 1:08Else Lasker Schüler: Ein Liebeslied (2) 0:35Christoph Meckel: Alles wie immer: das Frühstück, der Blick in die Bäume 0:41Günter Eich: Dezembermorgen 1:12Erich Fried: Nähe 1:38Yvan Goll: Du bist ungreifbar 0:52Johann Friedrich Glück: In einem kühlen Grunde 2:53Ernst Jandl: Liegen, bei dir 0:29Gottfried Benn: Blaue Stunde 2:54Felix Mendelssohn Bartholdy: Aus meinen Tränen sprießen 0:51Mascha Kalèko: Abschied 2:24Mascha Kalèko: Großstadtliebe 1:47Mascha Kalèko: Sogenannte Mesalliance 1:34Walter Helmut Fritz: Weil du die Tage 0:31Wolfdietrich Schnurre: Gedenken 0:20Ingeborg Bachmann: Eine Art Verlust 1:53Felix Mendelssohn Bartholdy: Und wüssten's die Blumen, die kleinen 1:17Marie Luise Kaschnitz: Maß der Liebe 1:12Ricarda Huch: Ich bin dein Schatten, du bist, der mich schafft 1:11Hilde Domin: Winter 0:39Helga M. Novak: Kann nicht steigen nicht fallen 0:57Sarah Kirsch: Die Luft riecht schon nach Schnee 0:42Sarah Kirsch: Dreistufige Drohung 0:40Sarah Kirsch: Bei den weißen Stiefmütterchen 1:09Ulla Hahn: Mit Haut und Haar 1:12Reiner Kunze: Die Liebe 1:14Robert Gernhardt: Fünf schlichte Gedichte zu einem komplexen Thema (1) 0:28Erich Fried: Was es ist 0:56Wenn ich ein Vöglein wär 1:27Alle Texte dieser CDs befinden sich im Unterrichtsmodell: EinFach Deutsch. Liebeslyrik, Bestell-Nr.: 022381

Anbieter: Dodax
Stand: 28.11.2020
Zum Angebot
Jugendstil in Niederösterreich
26,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie schon im Band über Wien waren Ruth und Peter Schubert in Niederösterreich unterwegs und haben eine so große Fülle von Jugendstilbauwerken zusammengetragen, dass für Gäste wie Einheimische Neues zu finden ist und sie haben die Literatur um einen prächtigen Führerband bereichert. In einem eigenen Kapitel gedenken sie auch der verschwundenen Werke, wie der Synagoge von Klosterneuburg, der Statue vor der Fliegerkaserne von Wiener Neustadt oder der merkwürdigen Geschichte der angeblichen Verbrennung der Klimt-Bilder.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.11.2020
Zum Angebot
Musik und Abschied
45,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Peter Gülke widmet sich in 54 Essays dem grossen Thema Tod und Abschied in der Musik, aber auch in der Literatur. Mit unnachahmlicher Sprachkraft präsentiert er Erkenntnisse, die von allgemeinem Interesse und bedeutend für den kulturellen Diskurs über Tod und Vergänglichkeit sind. Musik ist als diejenige unter den Künsten charakterisiert worden, die in besonderer Weise von Vergänglichkeit und Tod spricht. Wie aber tut sie das? Peter Gülke gibt darauf vielfältige Antworten. Aus dem Inhalt: • Wieviel Totentanz ist in überlang dahinwirbelnden Finali bei Mozart und Schubert enthalten? • Warum bekommen Tristan und Isolde nicht den Liebestod, den sie so überwältigend besungen haben? • Warum fällt Musik bei Nennung des Todes in einen harmonischen Abgrund? • Wie gehen Komponisten mit den Grausamkeiten der „Dies-irae“-Sequenz um? • Wie gedenken Komponisten verstorbener Kollegen? • Welche Erfahrungen liegen der Todesmystik in Bachs frühen Kantaten zugrunde? • Warum muten etliche Schlusspassagen bedeutender Romane wie insgeheim von Musik unterlegt an? Peter Gülke ist Träger des Ernst von Siemens Musikpreises und des Sigmund Freud-Preises für wissenschaftliche Prosa. Er ist Dirigent, Musikwissenschaftler und Musikschriftsteller.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.11.2020
Zum Angebot