Angebote zu "Vier" (8 Treffer)

Vier kleine Trauerkerzen - In Gedenken an - mit...
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit einem Namen und Datum werden unsere kleinen Trauerkerzen versehen. Das schlichte Motiv mit dem Blatt fügt sich dezent in die Dekoration auf der Trauerfeier ein.

Anbieter: Geburtstagsgesche...
Stand: 12.04.2019
Zum Angebot
Vier Letzte Lieder/Ein Heldenleben
22,99 €
Angebot
20,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Audio CDDas Beste zum Schluss!Eine spektakuläre Hommage an das Richard-Strauss-Gedenk-Jahr 2014 und eine große Premiere für Anna Netrebko. Die Sopranistin hat sich in den letzten zwei Jahren stimmlich verwandelt und zahlreiche musikalische

Anbieter: RAKUTEN
Stand: 23.04.2019
Zum Angebot
Desperate Housewives - Die nackte Wahrheit
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Beim Blick auf das Datum der Morgenzeitung fällt Susan ein, dass am darauf folgenden Tag die Party stattfinden sollte, die Mary Alice für ihre vier Freundinnen und deren Ehemänner geben wollte. Da Mary Alice diese Party so wichtig gewesen war, beschließen Susan, Lynette, Bree und Gabrielle, ihr zu Ehren tatsächlich eine Party zu feiern, auch wenn ihre Ehemänner nicht begeistert sind. Susan nimmt ihren Mut zusammen und lädt Mike ein, mit ihr hinzugehen. Der kommt ausgerechnet dann vorbei, als sie sich nach einem Streit mit ihrem Ex Karl splitternackt aus ihrem Haus ausgesperrt hat.

Anbieter: Maxdome
Stand: 02.04.2019
Zum Angebot
Lee Kernaghan - Lee Kernaghan And Special Guest...
49,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(2015/ABC) 20 Titel, 2-CD und 60 Seiten Booklet (englisch) im Schuber (14x19.5cm) Vor 100 Jahren, am 25sten April 1915 ist die australische/neuseeländische/tongasische Armee im ersten Weltkrieg in Gallipoli gelandet und die drei Länder hatten anschliessend viele tödlich verwundete Soldaten zu beklagen, deren Anzahl, gemessen an der damaligen Bevölkerungsdichte, sehr hoch war. Seit dem Jahr 1916 wurde dieser Tag zum offiziellen australischen Nationalfeiertag erklärt, um den Opfern zu gedenken! Lee Kernaghan widmete sich mit einer Reihe australischer Künstler und Musiker diesem Projekt, um den ´Geist´ von Anzacs musikalisch aufzuarbeiten. Die Deluxe Edition beinhaltet vier Lieder mehr als die reguläre Edition und kommt in einer speziellen Verpackung, welches Briefe, Geschichten, Bilder u.v.m. enthält!

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.04.2019
Zum Angebot
Zu blau der Himmel im Februar: Die letzten Tage...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Als Alexander Schmorell und Hans Scholl im Juni 1942 erstmals beginnen, Flugblätter gegen das Naziregime zu verfassen und zu verbreiten, ahnen sie noch nicht, welches tragische Schicksal ihre kleine Widerstandsgruppe, die Weiße Rose, erleiden wird. Während Hans Scholl und seine Schwester Sophie im Februar 1943, nach einer Flugblattaktion verhaftet und vier Tage später zusammen mit Christoph Probst hingerichtet werden, befindet sich Alexander Schmorell auf der Flucht in die Schweiz. Dieser Roman erzählt von den letzten Tagen dieser verzweifelten Flucht, die am 24. Februar 1943 durch Verrat zur Verhaftung Alexander Schmorells führte. Dieser Roman erzählt auch die Geschichte eines jungen Mannes, welcher in der Erinnerung der Menschen heute und im Gedenken an die Weißen Rose beinahe völlig vergessen ist. Doch ohne ihn, hätte es die Weiße Rose wohl nie gegeben! Am 13. Juli 1943 wurde Alexander Schmorell, zusammen mit Kurt Huber hingerichtet. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Bettina Römer. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/thon/000029/bk_thon_000029_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 29.03.2019
Zum Angebot
Tragbares Tischtennis-Set
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Du musst nicht Timo Boll heißen, um Tischtennis spielen zu können. Tischtennis spielt man seit Menschen Gedenken in Freizeiteinrichtungen, Schulen und Altenheimen. Es sorgt garantiert für gute Laune und nebenbei kann man überschüssige Energie loswerden. Man kommt ordentlich in Schwung und hat einfach unglaublich viel Spaß. Früher konnte man aber nur dort spielen, wo es auch eine Tischtennisplatte gab. Früher. Mit diesem Set steht einem spannenden Match nichts mehr im Weg, egal wo du gerade bist. Lediglich ein Tisch mit vier Kanten sollte vorhanden sein. Lust auf ein Doppel nach dem Abendessen mit den Freunden? Ein Rundlauf mit den Hochzeitsgästen? Oder die Abteilungsbesprechung mal etwas informeller gestalten?Die Montage des tragbaren Tischtennis-Sets ist ganz einfach. Das Netz wird wie eine Ziehharmonika auseinander gezogen und auf beiden Seiten des Tisches festgespannt. Nach dem Match und der Kür des Siegers werden die beiden Seitenteile von der Tischkante abgenommen und das Netz rollt sich ganz von selbst wieder ein. Und weißt du, woran du den echten Profi erkennst? Wenn dein Mitspieler den Schläger nach dir wirft, wenn du diese Sportart als ?Ping-Pong bezeichnest anstatt als Tischtennis.Produktmerkmale Tragbares Tischtennis-SetTragbares Tischtennis-Set mit Schläger, Bällen und ausziebarem Netz.Inhalt der Verpackung:2 Tischtennisschläger3 Bälle1 ausziehbares Netz, das an den meisten Tischen (bis zu 6 cm stark) befestigt werden kann. Länge bis zu 180 cm1 Beutel zur Aufbewahrung des Sets

Anbieter: CoolStuff.de
Stand: 09.04.2019
Zum Angebot
Various - Greetings From - Greetings From Oklahoma
15,95 €
Angebot
13,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Verschiedene Grüße aus Oklahoma Oooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooookkkkkkkkkk!!!!!!!! Lahoma, wo der Wind die Ebene hinunterweht.... , Für viele Amerikaner eines bestimmten Alters sind diese Zeilen, zusammen mit einigen anderen Versen von Rodgers &, Hammerstein, die Summe dessen, was sie über den Staat Oklahoma wissen. , Es ist verständlich. Oklahoma ist nur einer von 50 Staaten. Es ist weit entfernt vom anspruchsvollen und intellektuellen Osten, es scheint flach, heiß und trocken zum lebenslustigen Westen, und es ist mehr als verdunkelt von seinem Nachbarn im Süden, dessen Name zufällig Texas ist. Was muss ein Okie tun, um ein wenig Anerkennung zu bekommen, geschweige denn Respekt? , Die Antwort kam aus einer unwahrscheinlichen Quelle. Richard Rodgers und Oscar Hammerstein waren nicht die Art von Leuten, die Zeit damit verbrachten, Rinder zu schlagen, aber sie schafften es, eines der erfolgreichsten Broadway-Musicals aller Zeiten zu schreiben. Unter dem einfachen Titel´Oklahoma!´ wurde ihre Show 1943 eröffnet und wurde noch immer im ganzen Land aufgeführt, als 1956 eine Filmversion erschien. Bis heute gab es mehr als 30.000 Produktionen von Oklahoma! in mehr als einem Dutzend Sprachen. Es vergeht kaum eine Saison, in der nicht jemand ein großes Revival von Oklahoma! für eine ganz neue Zuschauergeneration inszeniert. Zusammen haben Shows, Filme, Soundtrack-Alben und sogar eine Briefmarke - die USA gaben 1993 eine heraus, um der Broadway-Show zu gedenken - dem Staat mehr Ruhm und Aufmerksamkeit gebracht als alles andere seit 1907, dem Jahr, in dem Oklahoma offiziell den USA beitrat. , Unnötig zu sagen, dass es bei dieser CD nicht um Showmelodien und Broadway-Visionen von Oklahoma geht. Tatsächlich könnte nichts weiter von der Wahrheit entfernt sein. Nein, Sir. Diese Sammlung von 25 Melodien betrachtet das wahre Oklahoma, wie es sich in den Tanzflächen, Bars und Honkytonks des Staates widerspiegelt. Wie bei anderen CDs dieser´Greetings From....´-Serie waren wir nicht unbedingt auf der Suche nach großen Hits. Vielmehr waren wir auf der Suche nach Vintage-Aufnahmen (typisch 1940er bis 1960er Jahre), die die Klänge und Stile des Staates vermitteln. Eine Menge Oklahoma Musik ist Tanzmusik: Boogies, Shuffles, Polkas und Walzer. Es war für Samstagabend gedacht, um sich zurückzulehnen und auf die Tanzfläche zu gehen, sobald die Arbeit der Woche oder die täglichen Aufgaben erledigt waren. Wie die meisten Songs dieser Serie ist dies im Grunde genommen Arbeitermusik. Die Maxime, dass Leute, die hart arbeiten, noch härter feiern ist nirgendwo offensichtlicher als auf dieser Sammlung von Melodien. , Einige der Künstler wie Bobby Barnett, Sheb Wooley und Jack Guthrie waren gebürtige Oklahomans, aber zum größten Teil enthält diese Sammlung Songs über Oklahoma, die von Künstlern aus allen Teilen der USA und, im Falle von Wilf Carter, sogar Kanada aufgenommen wurden. Jack Guthrie, vertreten durch vier Tracks auf dieser Sammlung, bringt uns eine der durchsetzungsfähigsten ländlichen Stimmen auf dieser oder jeder anderen Compilation. Jack und sein Cousin Woody Guthrie schrieben zusammen Oklahoma Hills. Das Lied mag aus dem Gedächtnis verschwunden sein, aber es war ein großer Hit im Jahr 1945 und war eines der am häufigsten aufgenommenen Lieder in der Countrymusik. Wir präsentieren hier drei Versionen: das Original von Guthrie sowie Cover von Hank Thompson und Marvin Rainwater. Jack Guthrie starb im Januar 1948 an TB. , Wenige dieser Melodien knackten die nationalen Charts, obwohl wir in Merle Haggard´s Okie From Muskogee einen zertifizierbaren Mega-Hit haben, der zu einem politischen Sammelruf für Leute auf beiden Seiten der großen Kluft wurde. Einige dieser Tracks, auch wenn sie zu ihrer Zeit keine Chart-Topper waren, sind immer noch recht einprägsam. Charlie Walker - ein Überlebender vieler Stile und Jahreszeiten in der Countrymusik - präsentiert ein kluges und wenig spannendes Porträt des regionalen Stolzes in Moffat, Oklahoma. Ebenso zeichnet Marvin Rainwater ein Bild der begrenzten Freizeitaktivitäten in Henryetta, Oklahoma. Schaut euch einfach diese Texte an: ´´Wenn Sie die Geschlechter mischen wollen, dann gehen Sie besser nach Texas.´´ Es ist ein Lied, das die örtliche Handelskammer in absehbarer Zeit nicht ausstrahlen wird. Wilf Carters wunderbar datierte Wiedergabe von My Oklahoma Rose bietet uns ein weiteres Stück musikalische Zeitreise, wie auch Ella Mae Mae Morse´s Oakie Boogie, ein 1951er Track aus der

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 16.04.2019
Zum Angebot
Various - Beat - Beat Battles von Kassel und Fr...
16,95 €
Angebot
14,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD Digipak (6-seitig) mit 32-seitigem Booklet, 22 Einzeltitel. Spieldauer ca. 58 Minuten Beat Battles von Kassel und Frankfur 1. Beat Battle von Kassel und Frankfurt a. ´Beat-Wettbewerb der Stadt Frankfurt´, LP CBS 52330 b. ´Twist Battle Party´, LP Telefunken BLE 14343-P Kapellenwettbewerbe wurden in den 60er Jahren so häufig ausgetragen wie Spiele in der Fußball-Bundesliga – jedes Wochenende traten in Städten und Dörfern die Musiker gegeneinander an, mit ausgeloster Auftrittsreihenfolge, strategisch geplantem Programm, fein herausgeputzt im besten Bühnenanzug und gewappnet mit Liedern, die man bis zum Erbrechen (und zur Perfektion) geprobt hatte. Da präsentierte sich schon mal eine Band in vorderster Linie, die sonst keinen ganzen Abend ordentlich zusammenbrachte. Es war wie das Elfmeterschießen - drei, vier oder fünf Versuche, aber ein ganzes Spiel bestreiten? Je nachdem, wieviele Konkurrenten gemeldet hatten, durfte man drei Nummern bringen oder auch schon mal 20 Minuten. Man hatte sich kaum warm gespielt, da wurde schon wieder abgepfiffen. Für die Musiker war das Kräftemessen wichtig. Hier gab es die Möglichkeit, sich auf Kosten der anderen mit Ruhm zu bekleckern. Und die Veranstalter und Wirte rieben sich die Hände… ein Beatfestival war wie ein Lottogewinn. Man bestimmte eine Zeit und einen Ort – und schon kamen die Bands in Scharen, ohne Gage zu verlangen. Jede Kapelle brachte ihre Anhänger mit, und flugs war der Saal voll. Beatfestivals waren Risikominimierung – zehn Bands mit 20 Mann Gefolgschaft, das bedeutete 200 Mal Eintrittsgeld, 100 verkaufte Cola und 100 Bier. Die von den Jugendämtern initiierten Festivals hatten weniger den eigenen Geldbeutel im Visier, sondern dienten jugendpflegerischen Absichten, obwohl ich mich oft gefragt habe, in welches konkrete Budget die 3 Mark 50 Eintritt von jedem der 1000 Besucher gewandert sind. Gehen wir davon aus, daß sie der Arbeit der Jugendzentren u. ä. zugute kamen. Als Vorläufer für die Beatfestivals dürfen die Skiffle- und Jazzwettbewerbe nicht unerwähnt bleiben, sie waren in vielen bundesrepublikanischen Städten Tradition, als Jugendpfleger Kurt Oster in Recklinghausen zu einem Beatbandwettstreit am 2. Februar 1964 aufrief. Einen kräftigen Schub löste die von der United Artists als Promotion für den ersten Beatles-Film ´Yeah Yeah Yeah´ (´A Hard Day´s Night´) von Juli bis September 1964 veranstaltete Wettbewerbsserie ´Wir suchen die deutschen Beatles´ aus. Die Gewinner kennen wir alle: The Lords (siehe BCD 16452 AR). Für das Erscheinen von Bands lobten die Wettbewerbs-Veranstalter als Gegenleistung Preise aus. Jene, die auf reine Profitmaximierung aus waren, beschenkten die Sieger mit einer Urkunde, gelegentlich der Kosten wegen auf der Schreibmaschine geschrieben. Die konnte sich der Bandleader übers Bett hängen und vor dem Einschlafen seiner Ruhmestaten gedenken. Wenn es etwas mehr sein durfte, gab es einen Pokal, und bei den ´Deutschen Beatmeisterschaften´ sogar einen goldenen Lorbeerkranz - mit Schleife. Die Sieger sahen aus, als sollten sie zu einer Beerdigung gehen. Gelegentlich gab es auch 200 Mark auf die Hand. Das habe ich selbst als Jurymitglied erlebt. Sieger mußte aber eine ganz bestimmte Band werden, weil der veranstaltende Bandleader von Pit And The Shades unbedingt den Saxophonisten in seine Band lotsen wollte, der jedoch hatte signalisiert, er käme nur, wenn er an dem Abend was verdiene. Häufig wurde als Siegerpreis eine Schallplattenproduktion ausgelobt, am Wettstreitabend war dann der entscheidende Herr von der Plattenfirma verhindert oder noch unentschlossen. The Reacers aus Weinheim gewannen tatsächlich einen Plattenvertrag. Die Sache hatte nur einen Haken: Sie sollten die Aufnahme im Studio und die Pressung selbst bezahlen. Da ging ihnen dann doch der Hut hoch. In drei Fällen wurden die Bandwettstreite auf Langspielplatten dokumentiert. Die ´Twist Battle Party´ in Kassel und der Beat-Wettbewerb der Stadt Frankfurt wurden live mitgeschnitten. Nach dem Beatfestival von Bad Homburg allerdings trafen sich die siegreichen Bands in der Turnhalle von Eschersheim, um dort die siegreichen Nummern einzuspielen. mehr im Booklet BCD16464 Beat Battles von Kassel und Frankfurt Smash...! Boom!...Bang...! Beat in Germany The 60s Anthology Diese CDs sind Teil der umfassenden Bear-Family-Reihe ´Smash...! Boom...! Bang...!´, die sich thematisch mit dem Beat-Boom der mittsechziger Jahre in Deutschland befasst und auf zunächst 30 Teile ausgelegt ist. Jede CD

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 16.04.2019
Zum Angebot